Finden Sie ihr Weingut oder Weinberg

Infografik der Herkunftsbezeichnung (D.O.)

Valle del Maule
  • Gesamtfläche:

    32.965 ha81.457 ac

  • Höhe der Weinberge:

    Min: 150m

    Max: 600m

    Min: 492ft

    Max: 1.969ft

  • Temperatur:

    Min: 3º

    Max: 29º

    Min: 37°F

    Max: 84°F

  • Jährlicher Niederschlag:

    735 l/m27.912 l/ft2

Talca, Linares und Cauquenes

Die Provinzen Talca, Linares und Cauquenes laufen unter der Herkunftsbezeichnung Valle del Maule. Was Cauquenes betrifft, so ist dies eine Provinz von Maule, deren wichtigste Tätigkeit die Landwirtschaft ist, da ein großer Teil der Bevölkerung in ländlichen Gebieten lebt. Die wichtigste Stadt in der Provinz ist Cauquenes mit knapp 40.000 Einwohnern. Neben der landwirtschaftlichen Tätigkeit hebt sich die Arbeit rund um den Weinberg ab, wie es auch in den anderen Provinzen, Talca und Linares, der Fall ist. In Bezug auf Linares müssen wir darauf hinweisen, dass es genau im Zentrum Chiles liegt und die einzige Provinz in der Region Maule ohne direkten Zugang zum Meer ist. Linares hat eine Bevölkerung von etwa 253.000 Menschen, von denen 55% in städtischen Zentren leben. Schlussendlich hat die Provinz Talca ein kontinentales Mittelmeerklima mit einer Bevölkerung von etwas mehr als 400.000 Bewohnern. Die Wirtschaft dieser Provinz basiert, wie die beiden vorherigen, auf der Landwirtschaft, wo die Weinproduktion ein wichtiger Faktor ist. 

GESCHICHTE DES WEINS

Was die Geschichte des Weins betrifft, so ist es erwähnenswert, dass die Provinz Linares eine historische Bedeutung in der Entwicklung des chilenischen Weinbaus genossen hat.

Im 18. Jahrhundert monopolisierte diese Provinz, damals unter  dem Namen Maule-Distrikt bekannt, die größten Weinberge.

Die südliche Kolonisierung begann im heutigen Concepción, rund um die Militärsiedlungen. Innerhalb der Stadt hatten die Weinstöcke aus klimatischen Gründen (unzureichende Wärme) nicht viel Erfolg, aber seitdem sie sich um den Itata-Fluss und in Richtung des südlichen Zentrums verlegten, weg vom Einfluss des Meeres, wurden sie erfolgreicher. In diesem Gebiet standen die Spanier in direktem Konflikt mit den Mapuche, was die Spanier zwang, nach Norden zu ziehen. Sie ließen sich in den Tälern von Cauquenes und Mataquito in der Region Maule nieder, wo sie Zuflucht fanden und den Weinanbau wieder aufnahmen.

Die Kolonisierungspolitik bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts konzentrierte sich auf die damaligen Enden des Landes, La Serena und Copiapó im Norden und Concepción im Süden. Der Gouverneur Manso de Velasco gründete zwischen 1742 und 1755 die Städte Talca und Cauquenes, Curicó und Linares. Diese Zone beginnt,  sich fast 200 Jahre später als der Rest Chiles zu entwickeln, verglichen mit dem Norden, dem Zentrum und dem Süden (La Serena, Santiago und Concepción).

Der Sozialrang, der sich aus der Mischung zwischen dem traditionellen Landadel und den neuen sozialen Machern des 19. Jahrhunderts bildete, war verantwortlich für den Wechsel der für den kolonialen Weinanbau charakteristischen Grundelemente wie Weinkellerei, Kelter und Landhaus. Auch für die Übernahme des Archetyps des französischen Weinanbaus vom hispanisch-kreolischen Traditionserbe.

Seit einiger Zeit tragen jedoch viele Weingüter in den weinproduzierenden Dörfern und Städten des Zentraltals zur Wiederbelebung diesem kreolischen Erbes bei, das an Orten wie Cauquenes und Linares noch immer existiert um, immer wenn es möglich ist, eine Verbindung mit dem aus der hispanischen Zeit überlieferten Weinbauerbe herzustellen.

WEINE UND WEINGÜTER

Die Aktivität des Weintourismus hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt, mit der Teilnahme von bis zu 16 Weinkellereien oder Weingüter in Talca, Linares und Cauquenes, unter denen wir Casa Donoso, Calina, Carpe Diem, Balduzzi oder Domaine Oriental finden. Eine der am meisten geschätzten Sorten in diesen Gebieten ist die Sorte Carménère, für die sogar ein spezielles Fest am zweiten Samstag im November stattfindet.

Zusätzlich zu den oben genannten Weinkellereien gibt es in dieser Region auch die Weinunternehmen Botalcura, Corral Victoria, Valle Frío, Viña Aromo, Hugo Casanova, Terranoble und Casas Patronales. Los Gillmores, Caliboro und Bouchon ehren die Tradition des lokalen Terroirs. Darüber hinaus begleitet Sie in diesem Gebiet der Charme der authentischen Häuser im Kolonialstil, die von den Touristen so begehrt sind.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten für Touristen und Besucher befinden sich in der Provinz Linares, in der es verschiedene  traditionelle Thermal-Resorts gibt, wie z.B. die Thermen von Panimávida, Quinamávida und Catillo. In derselben Provinz kann man  die koloniale Architektur in den Städten Villa Alegre und Yerbas Buenas sehen. In der Provinz Talca befindet sich das O'Higgins-Museum, das der Figur des Bernardo O'Higgins gewidmet ist, der als der Befreier Chiles mit der Unabhängigkeitserklärung im Jahre 1818 galt. In derselben Provinz sticht das Nationalmonument der Pfarrei San José de Pelarco hervor, dessen Bau auf das Jahr 1787 zurückgeht. 

D.O./Valle (Weinregionen)

Mehr Weingüter und Weinberge zum Verkauf in diesen Weinregionen entdecken Chile

Rimontgó Weingüter

Rimontgó Weingüter

Rimontgó Weingüter, hat mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Verkauf von Weingütern in Spanien und verfügt über ein kleines, aber vollständiges Team von Experten, darunter ein Önologe, ein Agraringenieur, in der Weingüterverwaltung ausgebildete Personen und Exportmanager großer Weinkellereikonzerne, die unschätzbare Erfahrung im Verkauf von Weingütern und auch in der Analyse und Bewertung von Böden, Weinbergen, Anlagen, Maschinen, in den Techniken der Weinherstellung und deren nationaler Vermarktung oder Export gesammelt haben.

Rimontgó Weingüter ist Teil von Rimontgó, einem 1959 in Jávea gegründeten Familienunternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Kunden in aller Welt hochwertige Immobiliendienstleistungen anzubieten. Sie verfügt über die beste Auswahl an Luxusimmobilien, die zum Verkauf stehen, hauptsächlich in Valencia und an der Costa Blanca, sowie über andere Investitionsgüter in den wichtigsten Städten Spaniens.

Rimontgó ist stark international orientiert, sowohl was die Kundschaft als auch die Reichweite betrifft, und genießt in seinem Sektor einen renommierten Ruf. Rimontgó wird von seinen Kunden und Kollegen als ein ehrliches, professionelles Unternehmen anerkannt, dessen ethische Grundsätze seit mehr als 60 Jahren bewiesen werden und das seine Erfahrung und sein Engagement für den Kunden zur Grundlage für einen ausgezeichneten Service macht.

Mehr lesen

Klicken Sie auf die Landkarte um den Zoom zu aktivieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um Neuigkeiten über Weingüter und Weinberge zu erhalten.

Geben Sie ihre E-mail ein