Finden Sie ihr Weingut oder Weinberg

2 Weingüter und Weinberge zum Verkauf in Los Andes

Haus an der Lagune im Valle del Aconcagua, Chile, zu verkaufen.
Haus an der Lagune im Valle del Aconcagua, Chile, zu verkaufen.

Haus in einem Naturschutzgebiet mit Reiterzentrum und 120 ha Weinberg im Valle del Aconcagua, Chile.

Auf Anfrage
RMGV4078
Kontakt
Immobilie mit Weinberg im Valle del Aconcagua, Chile, zu verkaufen.
Immobilie mit Weinberg im Valle del Aconcagua, Chile, zu verkaufen.

Haus auf dem Hügel innerhalb eines Naturschutzgebietes mit Reitzentrum und 120 ha Weinberg in Chile.

Auf Anfrage
RMGV4079
Kontakt

Infografik der Herkunftsbezeichnung (D.O.)

Valle del Aconcagua
  • Gesamtfläche:

    1.800 ha4.448 ac

  • Höhe der Weinberge:

    Min: 100m

    Max: 1.100m

    Min: 328ft

    Max: 3.609ft

  • Temperatur:

    Min: 5º

    Max: 28º

    Min: 41°F

    Max: 82°F

  • Jährlicher Niederschlag:

    214 l/m22.303 l/ft2

Los Andes

In dieser Provinz befindet sich das bekannte Aconcagua-Tal, das die Provinzen San Felipe de Aconcagua und Los Andes umfasst. In ihr befindet sich das Gebiet Panquehue, wie auch die gleichnamigen Gemeinde heisst.

Die Provinz Los Andes liegt im äußersten Osten der Region Valparaiso. Die Hauptstadt dieser Provinz mit etwas mehr als 110.000 Einwohnern ist die gleichnamige Stadt Los Andes. Sie ist die zweitgrößte Provinz der Region und bildet zusammen mit der Provinz Valparaíso den wirtschaftlichen und touristischen Kern der Region. Diese Provinz hat  drei Wirtschafts-Sektoren : Bergbau, Tourismus und Landwirtschaft. In Bezug auf die erste sollte man das unterirdische Vorkommen Río Blanco hervorheben, das sich auf 3.800 Metern Höhe befindet. Diese Miene erzeugt eine intensive Kupfer-Bergbauaktivität . Andererseits unterteilt sich die Landwirtschaft in den Anbau von Obstbäumen und den von Reben. Ein großer Teil der Weinberge wird für die Produktion von Tafeltrauben für den Export verwendet. Und schließlich hat in den letzten Jahren die touristische Aktivität dank der Attraktivität der Skigebiete, wie z.B. Portillo, das neben der Laguna del Inca liegt, zugenommen. Das Skigebiet von Portillo ist das älteste in Südamerika. In den 1940er Jahren gegründet, war es 1966 Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften.

GESCHICHTE DES WEINS

Es wird auf die Priester des Ordens Heiligsten Herzens Jesu von Quilpué verwiesen, die 1850 begannen, neue Reben in das Aconcagua-Tal zu importieren und dort zu kultivieren.

Die Situation in Chile begann sich durch den Modernisierungs- und Expansionsprozess der chilenischen Wirtschaft zu verändern, der mit der Öffnung des Handels mit den nordatlantischen Nationen ab den 1840er Jahren, dem Export von Rohstoffen in die industrialisierte Welt und dem riesigen Zufluss von englischem und nordamerikanischen Kapital seit der zweiten Hälfte des Jahrhunderts verbunden war.

Verschiedene Voraussetzungen ergaben zu einem die Konsolidierung von Valparaiso als einer der wichtigsten Häfen im Südpazifik, wie auch die Erweiterung des Bewässerungsgebiets in der Zentralzone mit dem Bau neuer Kanäle. Auch die Ankunft europäischer Ingenieure und Wissenschaftler, die Gründung von Banken und das Aufkommen von Krediten, die Entwicklung und Nutzung von Dampf als Energie im Landverkehr mit der Ankunft der Eisenbahn spielten mit. Neue Industriemaschinen und das Wachstum der Städte, wie noch weitere Faktoren lagen der Diversifizierung der Unternehmen und der Wirtschaft als Ganzes zu Grunde. Auf diese Weise entstand eine Gruppe von Händlern und Bergbauunternehmern, die zumeist aus europäischen Einwanderungsgruppen und einigen Mitgliedern der traditionellen Elite stammten und einen bedeutenden  Wandel in der Weinindustrie herbeiführten.

Ein externer Faktor, der ebenfalls die Modernisierung der Weinbauwelt zu Gute kam, war die Reblausplage, die europäische Weinberge befiel und einige der besten Spezialisten in Europa zeitweilig ohne einen Arbeitsplatz ließ, die in Chile eingestellt werden konnten.

Trotz der Knappheit der für den Weinbau bestimmten Flächen in Los Andes werden in dieser Provinz Sorten wie Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc oder Merlot angebaut. Eine der berühmtesten Trauben der Appellation Valle del Aconcagua ist der Syrah, der in Weinkellereien wie Viña Errázuriz hergestellt wird, obwohl sein Anbau nur 10% der in diesem Gebiet bepflanzten Fläche ausmacht. 

WEINE UND WEINGÜTER

In der Provinz Los Andes finden wir Weinkellereien - in Chile Viñas genannt - von sehr unterschiedlicher Größe und industrieller Technologie. Bekannte Weinkellereien wie Viña Errázuriz verfügen über moderne Einrichtungen,während nicht weit davon Familienbetriebe wie Viña Sánchez de Loira zu finden sind, die weiterhin verschiedene Weinbrandsorten mit traditionellen Maschinen herstellen. Weitere Weingüter in der Region sind Agustinos, Von Siebenthal und Viña San Esteban. In diesem Gebiet mit kolonialer Tradition gibt es auch spektakuläre Häuser, die in den letzten Jahren in Weinkellereien, einige davon sind zu verkaufen, Hotels und Restaurants umgebaut wurden.

Bemerkenswert war der Wille, in den letzten Jahren eine neue touristische Weinstraße zu erschaffen, über die weininteressierte Touristen sowohl die Weingüter im Aconcagua-Tal in der Provinz Los Andes als auch die benachbarte Weinregion Mendoza, in Argentinien, dank eines Grenzübergangs besuchen können.

Ein großer Pionier war Don Maximiano Errázuriz Valdivieso, ein damaliger Politiker und Geschäftsmann, der beschloss, im Aconcagua-Tal nördlich von Santiago und nicht, wie alle anderen, im Valle Central französische Reben anzupflanzen. Auch heute noch ist die Kellerei Viña Errázuriz ein Pionier. 1993 führte sie als erste die Sorte Syrah in Chile ein, und 1997 auch San Giovese. Diese Fortschritte wurden in den 1980er Jahren ausgearbeitet, als die Familie Chadwick das Weingut führte. 

Eduardo Chadwick traf Robert Mondavi aus dem Napa Valley in Kalifornien und 1995 gründeten sie ein Joint Venture mit der Mission, einen Wein von Weltklasse zu schaffen, den Seña, den ersten Top-Qualitätswein des Landes.

Die Familie ist auch durch die 2004 in Berlin organisierte Blindverkostung bekannt, bei der die Ikonenweine von Errázuriz mit den berühmtesten Exponenten aus Frankreich und Italien konkurrierten.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Neben dem Besuch von Weinkellereien und Weingütern in Los Andes können Touristen und Besucher dieser Provinz viele interessante Orte besuchen. Unter den kulturellen Touristenattraktionen sticht das Geburtshaus der Schriftstellerin Gabriela Mistral hervor, das sich am Eingang der Stadt Los Andes befindet.

Liebhaber von Wander- und Abenteuersportarten kommen im benachbarten Andengebirge auf ihre Kosten, wo es Wander-Routen gibt, die an verschiedene Alters- und Fitnessstufen angepasst sind. Einer der interessantesten Punkte dieser Routen ist der Cristo Redentor de los Andes, der sich im Andengebirge auf 3.900 Metern Höhe befindet. Diese Statue symbolisiert den Frieden zwischen dem chilenischen und dem argentinischen Volk.

Wie bereits erwähnt, ist der Schneetourismus eine der wichtigsten wirtschaftlichen Aktivitäten in der Provinz Los Andes, in der sich Skigebiete wie Portillo mit kompletter Ausstattung auszeichnen. Nicht weit vom Skiresort Portillo entfernt befindet sich ein beeindruckender Naturschauplatz: die Lagune del Inka mit türkisblauem Wasser, die sich über 4 km2 erstreckt. Das ganze Jahr über ist es möglich, in der Lagune sportliche Aktivitäten wie Kajakfahren sowie in deren Umgebung Trekking zu betreiben.

D.O./Valle (Weinregionen)

Mehr Weingüter und Weinberge zum Verkauf in diesen Weinregionen entdecken Chile

Rimontgó Weingüter

Rimontgó Weingüter

Rimontgó Weingüter, hat mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Verkauf von Weingütern in Spanien und verfügt über ein kleines, aber vollständiges Team von Experten, darunter ein Önologe, ein Agraringenieur, in der Weingüterverwaltung ausgebildete Personen und Exportmanager großer Weinkellereikonzerne, die unschätzbare Erfahrung im Verkauf von Weingütern und auch in der Analyse und Bewertung von Böden, Weinbergen, Anlagen, Maschinen, in den Techniken der Weinherstellung und deren nationaler Vermarktung oder Export gesammelt haben.

Rimontgó Weingüter ist Teil von Rimontgó, einem 1959 in Jávea gegründeten Familienunternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Kunden in aller Welt hochwertige Immobiliendienstleistungen anzubieten. Sie verfügt über die beste Auswahl an Luxusimmobilien, die zum Verkauf stehen, hauptsächlich in Valencia und an der Costa Blanca, sowie über andere Investitionsgüter in den wichtigsten Städten Spaniens.

Rimontgó ist stark international orientiert, sowohl was die Kundschaft als auch die Reichweite betrifft, und genießt in seinem Sektor einen renommierten Ruf. Rimontgó wird von seinen Kunden und Kollegen als ein ehrliches, professionelles Unternehmen anerkannt, dessen ethische Grundsätze seit mehr als 60 Jahren bewiesen werden und das seine Erfahrung und sein Engagement für den Kunden zur Grundlage für einen ausgezeichneten Service macht.

Mehr lesen

Klicken Sie auf die Landkarte um den Zoom zu aktivieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um Neuigkeiten über Weingüter und Weinberge zu erhalten.

Geben Sie ihre E-mail ein